Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

neues Logo der PhilFak3 skaliert

Weiteres

Login für Redakteure

Was tun gegen sexualisierte Belästigung?

mit Piss Pistol Squad
29.06.2021, 18-20 Uhr


Der Sommer naht. Viele denken schon an den ersten Sprung in den nächstgelegenen See. Andere daran, an welchem sie noch keinen Spanner weggescheucht haben. Sexualisierte Belästigung bzw. sexualisierte Gewalt ist meist nur für FLINT* Personen ein Thema. Mit FLINT* Personen, sind Frauen, Lesben, Intersexuelle, Nicht-binäre und Trans Personen gemeint. Deren Geschichten erlangen oft nicht genügend Sichtbarkeit, sodass sie als Einzelfälle und Lappalien abgetan werden oder gar unerzählt bleiben. Das dies mit der patriarchalen Gesellschaftsordnung zusammenhängt scheint offensichtlich. Doch wie gelingt es trotz dessen sexualisierte Belästigung auch für nicht Betroffene sichtbar zu machen ohne die Betroffenen in eine Opferrolle fallen zu lassen? Welche Möglichkeiten bieten dabei verschiedene medialen Formen wie Video, Comics, Audio-Podcasts, Tanz oder Skulptur?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich das "Piss Pistol Squad" in ganz praktischer Weise, in dem sie mit den Betroffenen in Kontakt treten und mit ihnen eine geeignete Form suchen um ihre Geschichten zu erzählen und Sichtbarkeit zu verleihen.

In dem Vortrag sollen Erfahrungsberichte dieses Prozesses geteilt werden und in der anschließenden Diskussionsrunde über die Wirkungen der Geschichten und Aktionen gesprochen werden.
Wer nicht nur an der Veranstaltung sondern auch an dem Prozess teilhaben möchte kann das Kollektiv unter erreichen.

Zum Seitenanfang